Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wie bist du „mobil“?

Ohne eine umfassende Mobilitätswende werden wir die Pariser Klimaziele (Begrenzung der Erderhitzung auf unter 2 Grad) nicht erreichen und den Klimawandel nicht eindämmen können. Dazu muss jede und jeder von uns das eigene Mobilitätsverhalten ändern, ist doch der Verkehr für etwa 28,8 % aller Treibhausgasemissionen in Österreich verantwortlich. Besonders für die Generation YZ, also alle Menschen, die zwischen 1980 und 2010 geboren wurden, ist dieses Thema von besonderer Wichtigkeit. Es geht um deine Zukunft. Du kannst handeln!

Mithilfe dieser Umfrage wollen wir herausfinden, wie ihr euch „mobil“ verhaltet und wie ihr eure zukünftige Mobilität einschätzt. Teilnehmen können alle Jugendliche, die die 9. bis 13. Schulstufe besuchen. Unter den Teilnehmer/innen verlosen wir einen E-Scooter im Wert von ca. 700 € und einen Bluetooth-Kopfhörer im Wert von ca. 100 €! Voraussetzung dafür ist nur, dass ihr die folgenden neun Fragen beantwortet und in die passende Schulstufe geht.

#1

1. Welches der angegebenen Verkehrsmittel assozierst du mit den folgenden Situationen:

Wähle pro Zeile eine der Möglichkeiten aus.

Zu Fuß
Rad
Öffentl. Verkehr
PKW als Mitfahrer/in
PKW als Lenker/in
zur Schule oder Arbeit fahren
im nächsten Supermarkt einkaufen
jemanden im eigenen Ort besuchen
jemanden in der nächsten Stadt besuchen
jemanden am Bahnhof abholen
#2

2. Wie lange bist du durchschnittlich mit den folgenden Verkehrsmitteln unterwegs, wenn du sie auf einem Weg verwendest? Bitte gib die Zeit in Minuten an.

Als Weg gilt eine Fahrt von A nach B. Hin- und Rückweg gelten dabei jeweils als ein Weg und sollen nicht zusammengerechnet werden.

zu Fuß
Rad
Öffentliche Verkehrsmittel
PKW als Mitfahrer/in
PKW als Lenker/in
#3

3. Wie viele Wege legst du normalerweise an einem typischen Schultag zurück?

Als Weg gilt eine Fahrt von A nach B. Hin- und Rückweg gelten dabei jeweils als ein Weg.

#4

4. Wie lange bist du durchschnittlich für die folgenden Tätigkeiten/Zwecke pro Weg unterwegs? Bitte gib die Zeit in Minuten an.

Als Weg gilt eine Fahrt von A nach B. Hin- und Rückweg gelten dabei jeweils als ein Weg und sollen nicht zusammengerechnet werden.

Schule/Ausbildung
Einkauf
Privater Besuch (Freunde/Familie)
Sonstige Freizeit
Arbeit
#5

5. Wie wichtig ist es für dich...

Sehr wichtig
Eher wichtig
Eher nicht wichtig
Gar nicht wichtig
einen Moped-Führerschein zu haben?
ein eigenes Moped zu besitzen?
einen PKW-Führerschein zu haben?
ein eigenes Auto zu besitzen?

Falls dir ein eigenes Auto wichtig ist: wie ausschlaggebend ist für dich dabei ein elektrischer Antrieb?

Sehr wichtig
Eher wichtig
Eher nicht wichtig
Gar nicht wichtig
#6

6. Was sind deiner Meinung nach die wichtigsten Maßnahmen, damit der Verkehr umweltfreundlicher wird?

Du kannst mehrere Möglichkeiten auswählen.

#7

7. Bitte gib an, wie sehr du den folgenden Aussagen über die Mobilität im Jahr 2050 zustimmst.

Stimme sehr zu
Stimme zu
Stimme eher nicht zu
Stimme gar nicht zu
Für die meisten Tätigkeiten werden Elektrofahrzeuge verwendet.
PKW, LKW, Flugzeuge, die mit Kohle, Erdgas oder Erdöl funktionieren, werden durch neue und nachhaltige Technologien ersetzt werden.
Die meisten Menschen werden kein privates Auto mehr besitzen, sondern stattdessen Carsharing und/oder öffentliche Verkehrsmittel nutzen.
Öffentliche Verkehrsmittel werden landesweit so weit ausgebaut sein, dass man auch in ländlichen Regionen auf ein eigenes Autos verzichten kann.
Autonom (bzw. selbstständig) fahrende Verkehrsmittel werden überall eingesetzt werden.
Man wird Wasserstoff, einen Energieträger mit nur geringen Emissionen, umweltschonend produzieren und im Verkehr breit einsetzen können.
#8

8. Wird die „Mobilitätswende“ deiner Meinung nach gelingen?

Unter Mobilitätswende versteht man, dass Menschen auf nachhaltige Transportmittel umsteigen und im Mobilitätsbereich weniger Energie verwendet wird.

#9

9. Wenn du eigene Ideen zur Mobilitätswende hast, kannst du sie uns gerne mitteilen!

Bitte setze unter diesem Absatz ein Häkchen, wenn du am Gewinnspiel teilnehmen möchtest und gib deine Kontaktdaten an. Wenn du nicht am Gewinnspiel teilnehmen möchtest, dann brauchst du nur ganz zum Schluss der Verarbeitung deiner (Antwort)-Daten zustimmen und auf den „Abschicken“-Button klicken.

Personenbezogene Daten (Name, E-Mail-Adresse und Postadresse) werden erhoben und gespeichert, um im Falle des Gewinns mit dir per E-Mail in Kontakt zu treten. Die Ermittlung der GewinnerInnen erfolgt nach Teilnahmeschluss im Rahmen einer auf dem Zufallsprinzip beruhenden Verlosung unter allen TeilnehmerInnen.

Im Falle eines Gewinns, erklärt sich der Gewinner bzw. die Gewinnerin mit der Veröffentlichung des Namens und Wohnorts in den vom Veranstalter genutzten Werbemedien einverstanden. Dies schließt die Bekanntgabe des Namens auf der Webseite des Betreibers und seinen Social Media Plattformen mit ein.

Die ausführlichen Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel und Datenschutzbedingungen sind hier abzurufen: Teilnahmebedingungen Gewinnspiel

Die Ergebnisse dieser Umfrage werden in anonymisierter Form ausgewertet und auf der Website des Klima- und Energiefonds präsentiert. Wenn keine Teilnahme am Gewinnspiel erfolgt, werden die Daten nicht gespeichert.

Zu unserer Datenschutzerklärung.