Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

13. Juli 2020

Selbstständige im Resilienz-Gespräch 4: Digitales Netzwerken

Zum Abschluss der Aktion „Selbstständige für Selbstständige“ auf imGrätzl.at (unterstützt vom Klima- und Energiefonds) lassen wir die teilnehmenden Expert*innen noch einmal zu Wort kommen. Wir wollten von ihnen kurz und knackig wissen, wie sie die Aktion erlebt haben, welche Erfahrungen sie
gemacht haben und welchen Wert sie darin für lokale Wirtschaftskreisläufe sehen. Kurz und knackig – genau richtig für einen schnellen Espresso!

Im ersten Gespräch treffen wir auf Hannes Dünser. Hannes ist zertifizierter Datenschutzbeauftragter und Data & IT Security Experte. In seinen Beratungen möchte er Unternehmen die Angst vor dem Datenschutz nehmen und ihnen bei dieser vermeintlich komplexen Thematik unter die Arme greifen. Im Rahmen der Aktion „Selbstständige für Selbstständige“ auf imGrätzl.at bot er ein kostenloses Webinar zu den Grundlagen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) an. Im Gruppencoaching gab er einen Überblick über die derzeitig geltenden Bestimmungen und verriet praktische Tipps und individuelle Vorschläge zur Umsetzung in den Unternehmen der Teilnehmenden.

Was waren deine Erfahrung bei den Beratungsgesprächen im Rahmen von „Selbstständige für Selbstständige“? Gab es besondere AHA-Erlebnisse?

„Meine Erfahrungen mit der Aktion Selbstständige für Selbstständige waren sehr positiv, insbesondere da es sich um einen niederschwelligen Informationsaustausch auf Augenhöhe gehandelt hat.“

Würdest du sagen, dass es auf einer übergeordneten Ebene Themen oder Probleme gibt, die mehrere Selbständige aktuell beschäftigen? Also ein Kernthema, das unabhängig von der Branche immer wieder gekommen ist?

„Ein wiederkehrendes Kernthema in dieser Zeit ist sicher der Mangel an Möglichkeiten zum direkten Kontakt z.B. bei Veranstaltungen. Hier hat die Aktion von imGrätzl.at eine sehr willkommene Möglichkeit zum Kennenlernen in der digitalen Welt eröffnet, die trotzdem einen lokalen Bezug hat.“

Die Aktion baut ja auf dem Gedanken auf, dass man mit Gruppenkraft und Netzwerken besser durch eine Krise kommt – Wie hast du das erlebt?

„Durch Netzwerken mit anderen erhält man stets neue Impulse und wird auch im eigenen Handeln bestärkt. Das gilt umso mehr in Krisenzeiten.“

Danke dir, Hannes, für den Einblick in deine Erfahrungen!

Die Aktion „Selbstständige für Selbstständige“ wurde vom Team der Wiener Plattform imGrätzl.at als Reaktion auf die Covid-19-Maßnahmen Ende März 2020 auf die Beine gestellt. Nach einer Überarbeitungsphase wurde die zweite Phase der Aktion mit der Unterstützung des Klima- und Energiefonds Ende Mai gestartet. Worum geht’s? Im Rahmen von „Selbstständige für Selbstständige“ unterstützten Expert*innen (Selbstständige, Ein-
Personen-/Kleinstunternehmen und Macher*innen) andere Macher*innen mit ihren Angeboten. Ziel davon war, in einer herausfordernden Zeit etwas Positives in Bewegung zu setzen, lokale Wirtschaftskreisläufe zu stärken und gegen- bzw. wechselseitige Unterstützung sowie Vernetzung zu ermöglichen. Die Bilanz: Über 200 Expert*innen stellten in 5 Monaten rund 700 Beratungstermine kostenlos zur Verfügung.

Mehr Infos unter www.imGrätzl.at
Mehr Infos zu Hannes Dünser: https://sicherheitdurchdatenschutz.at/