Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 2. Dezember 2021

Power2Regions – Projektschmiede

Im Speziellen beschäftigten sich die Teilnehmenden mit folgenden Projekten:

  • Waldinseln: Hier geht es darum, im Bezirk Urfahr-West in den nächsten drei Jahren neun Wälder unter Bürger:innenbeteiligung mit „klimafitten“ Bäumen aufzuforsten. Die besondere Herausforderung: Zunehmend mehr (kleine) Waldbesitzer:innen insbesondere im vom Borkenkäfer schwer betroffenen Mühlviertel sehen in ihren Wäldern nur noch „Arbeit ohne Ertrag“. Der oft als „Sparbuch“ gedachte Wald wird von den Folgen des Klimawandels zerstört, die Folge ist Resignation. Im Projekt „Waldinseln“ soll mit Hilfe von Bürger:innenbeteiligung u.a. den Waldbesitzer:innen unterstützend zur Seite gestanden werden
  • Wege zu wertvollen Wiesen: Aus Sicht der Landwirtschaft haben ertragsarme Wiesen oft keinen Wert, aus Biodiversitätssicht sind sie aber sehr bedeutsam. Das Projekt setzt sich zum Ziel, genau dafür Bewusstsein zu schaffen und in der Region das Wissen um den Wert der Borstgraswiesen zu steigern.
  • Einbindung regionaler Akteur:innen in den österreichischen Klimarat: Im Jänner 2022 startet in Österreich der erste Bürger:innenrat auf nationaler Ebene. Während 6 Wochenenden werden 100 geloste Bürger:innen über notwendige Maßnahmen beraten, um Österreich bis 2040 zu einem klimaneutralen Land zu machen. In diesem Projekt geht es darum, den Klimarat möglichst vielen Menschen in verschiedensten Regionen bekannt und erlebbar zu machen.
  • GemSe FLINTA*Space und Community-Ort: In einem Dorf in Kärnten soll ein Community-Space entstehen mit Repaircafe, Kostnixladen, Gemüseanbau, Seminarmöglichkeiten und vielem mehr. Ziel ist es, nachhaltige Entwicklung auf dem Land zu fördern und so Zersiedelung, Ortskern-Verödung und Überalterung am Land entgegen zu wirken
  • LeCa Nachhaltigkeitsberatung: Ziel ist es, eine Beratung für kleine und mittelständische Unternehmen anzubieten mit Fokus auf Reduktion und Vermeidung direkter Emissionen statt, wie leider oft üblich, die Kompensation der Emissionen.

Die 5 Projekteinbringer:innen arbeiten in drei Runden an ihren Vorhaben – unterstützt durch eine Intensivberatung von allen anderen Teilnehmer:innen mit ihrem vielfältigen Fach- und Alltagswissen. Im Vordergrund stand dabei das gegenseitige Unterstützen und gemeinschaftliche Entwickeln in einer guten kooperativen Atmosphäre.

Bereits am 10. März 2022 wird die nächste Projektschmiede stattfinden – mit alten und neuen Gesichtern, vor allem aber mit spannenden neuen Projektideen. Interessierte finden weitere Informationen hier.

Power2Regions: Innovationswerkstatt - Interviews mit den Teilnehmer:innen
BLUBLU