Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

28. Dezember 2020

Klima- und Energiewerkstatt Graz: Fernwärme „anschaulich“ gemacht

Die Energie- und Wärmewende erfordert eine völlige Umstellung des Energieversorgungssystems auf nachhaltige, das Klima möglichst wenig belastende Brennstoffe. In städtischen Agglomerationen mit einer hohen Bebauungsdichte bietet sich dafür die Versorgung mit Fernwärme (und Fernkälte) an. Viele Städte und Ortschaften werden bereits mit Fernwärme versorgt, ein großer Teil davon auf Basis des erneuerbaren Energieträgers Biomasse oder Abwärme. Fernheizwerke sind bekannt, auch Fernwärmeleitungen. Aber wie kommt die Fernwärme in Wohnung oder Haus?

In der Klima- und Energiewerkstatt Graz können sich die (auch virtuellen) BesucherInnen nun selbst ansehen, wie die Übergabe der Wärme aus der Fernwärmeleitung in das Verteilsystem in der Wohnung oder im Haus stattfindet. Eine beschriftete und gut dokumentierte Übergabestation veranschaulicht den Weg der Fernwärme (siehe auch http://graz.energieforum.st/downfernwaerme.php).

 

Foto: Fernwärme-Übergabestation in der KEWG