Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 1. März 2021

DECLEAR – DECarbonisierung Lindert EnergieARmut

DECLEAR fokussiert auf die nachhaltige Verbesserung der Lebenssituationen energie-armutsbetroffener Personen sowie auf die Implementierung resilienter Raumwärme- und Warmwasserversorgung. In Haushalten mit überdurchschnittlichen Energiekosten kann das zu einer erheblichen Reduktion finanzieller und ökologischer Belastungen führen. In Haushalten mit bereits zuvor finanziell bedingter Unmöglichkeit, die eigene Wohnung adäquat mit Wärme versorgen zu können, können Verbesserungen der Lebensqualität erzielt und das Erreichen der Klimaziele unterstützt werden.

Im Rahmen der Pilotaktion werden Lösungen in 20 bis 40 Haushalten im Raum Wien und Niederösterreich initiiert und begleitet. Existierende Beratungsangebote werden, auf Basis der Projektergebnisse, weiterentwickelt und Arbeitsunterlagen für die breite, bundesweite Anwendung erstellt. Das Projekt benennt darüber hinaus Handlungsspielräume und -bedarf auf den Ebenen des Wohnrechts, der Sozialbegleitung, des Förderwesens und der Bau- und Gebäudetechnik.

Als besondere Innovation reagiert DECLEAR auf die herausfordernde Situation widersprüchlicher Interessen und Spielräume von betroffenen Haushalten und Gebäudeeigentümer*innen mit einer dialogorientierten Arbeitsweise unter aktiver Einbindung starker Vertretungsorganisationen aller betroffenen Gruppen.

Hemmende sowie förderliche Rahmenbedingungen werden in einem breiten Kreis von Stakeholdern identifiziert, um konkreten Handlungsbedarf auf sozialer, wohnrechtlicher, förderungstechnischer und bautechnischer Ebene spezifisch an Verantwortungsträger*innen heranzutragen.

Eckdaten:

  • Laufzeit: März 2021 – Februar 2023
  • Budget: 114.912 Euro

Konsortialpartner:

  • Institute of Building Research & Innovation;
  • IIBW – Institut für Immobilien, Bauen und Wohnen GmbH;
  • DIE UMELTBERATUNG;
  • NÖ Energie- und Umweltagentur–Energieberatung

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Klima- und Energiefonds gefördert und im Rahmen der 3. Ausschreibung des Programms „Energy Transition 2050“ durchgeführt.