Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

21. März 2019

COP24 – Jugend in der Klimapolitik

„Hör’ mal wer die Welt verändert“ ist ein Podcast von Studierenden des Studiums Umwelt- und Bioressourcenmanagement an der Universität für Bodenkultur. Der Podcast setzt sich mit nachhaltigen und interdisziplinären Umweltthemen auseinander. Dabei werden komplexe Themen einfach aufbereitet, um HörerInnen zu einem zukunftsorientierten Lebensstil zu inspirieren und zu kritischem Denken anzuregen.

In dieser Folge werden Gäste über die letzte weltweite Klimakonferenz (COP-24) und über die Partizipationsmöglichkeiten von Jugendlichen, wie der dezentral organisierten Local
Conference of Youth (LCOY) und der globalen Conference of Youth (COY) interviewt. Die Gäste in dieser Folge sind zwei Jugenddelegierte der österreichischen Delegation sowie einer der LCOY OrganisatorInnen.

Soundcloud: https://soundcloud.com/user-628933219/cop24

Spotify https://open.spotify.com/episode/72IDy2wToiOrcjRW96JX10?si=iyIEqWQOSbivPqcTlWeN6w

 

Das kritische Hinterfragen von komplexen Sachverhalten ist den OrganisatorInnen des Podcasts besonders wichtig, wodurch sich jede/r Einzelne/r ihre/seine eigene Meinung bilden soll, um dieses Bewusstsein mit seinem/ihrem Umfeld teilen zu können. HörerInnen sollen Tipps und Tricks für nachhaltiges Handeln erhalten und sich darin bestärkt fühlen. Durch Event- und Veranstaltungstipps, Tipps wie man selber aktiv werden kann und welche Beteiligungsmöglichkeiten es gibt, soll der Nachhaltigkeitsgedanke weiter verbreitet werden.
Hört zu welche Beiträge für eine bessere Zukunft geleistet werden, um damit die Welt zu verändern.

Zum Podcast

Soundcloud
Spotify