Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 4. November 2022

Co-Creation-Space: CYANce Center for Climate Creativity – Youth for Alpine Needs

CYANce – Climate Creativity – Youth for Alpine Needs schafft gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen ein Bewusstsein dafür, dass die Klimakrise nur durch das Zusammenwirken eines reflektierten, verantwortungsvollen Umgangs, sowie den effizienten Einsatz unserer Ressourcen und der Entwicklung zukunftsweisender Technologien bewältigt werden kann. Über ein Grundwissen für Lösungsansätze, das in CYANce vermittelt wird, sollen Kinder und Jugendliche Zusammenhänge verstehen und befähigt werden, aktiv etwas zu bewegen, weg von einer Konsumgesellschaft und Gewinnmaximierung hin zu einer ökosozialen Grundeinstellung.

CYANce wirkt als Katalysator für hervorragende Forschung und zukunftsweisende, grüne Technologien in Tirol, der stimuliert durch soiale, umweltrelevante und gesellschaftliche Herausforderungen und kombiniert mit co-kreativen Umsetzungsinstrumenten, spannende und motivierende Bildungsangebote zu den geforderten Innovationsfeldern erzeugt.

CYANce bietet durch das breite, interdisziplinäre Partnernetzwerk die Möglichkeit, sich im Rahmen der Themenbereiche Wasser und Bioressourcen mit einer Auswahl von insgesamt 15 Themenschwerpunkten interessensgeleitet und fächerübergreifend, dem STEAM-Gedanken folgend, auseinanderzusetzen. Variable Infrastruktur, Tools und Methoden fördern individuell junge Talente: Biolabs im Science Center Micromondo+ und an den Universitäten ermöglichen eine naturwissenschaftliche Bearbeitung in authentischen Arbeitswelten, digitale Fabrikationslabore die Annäherung über die Technik und das Handwerk, beteiligte Architekt:innen, Werklehrer:innen und Mikrobiolog:innen verbinden die Naturwissenschaft mit Kunst & Design und ermöglichen die Annäherung über kreatives und künstlerisches Arbeiten, digitale Lernspiele ermöglichen über einen sprachlichen Zugang sich mit den Themenbereichen zu beschäftigen und Wechselwirkungen und Regelmechanismen zu begreifen. Variable, stationäre und mobile, über ganz Tirol verteilte Labore ermöglichen den Zugang auch in abgelegenen Regionen, eine modulare Nutzung der Angebote reagiert auf begrenzende Rahmenbedingungen der Nutzer:innen.

Eckdaten:

  • Laufzeit: 1. Dezember 2022 – 31. Juli 2026
  • Budget: 324.381 Euro
  • Standort: Tirol

Konsortialpartner:

  • klasse!forschung – Bildung trifft Forschung & Innovation

 

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Klima- und Energiefonds gefördert und im Rahmen der 1. Ausschreibung Co-Creation-Spaces Klima & Energie der Programmlinie „ Junge Talente für die Energiewende“ durchgeführt.

Weiterführende Informationen