Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 1. September 2022

Chancengleichheit in der Energiewende

Die Energiewende, als eine zentrale Herausforderung unserer Gesellschaft, bietet die Chance, den gesellschaftlichen, technologischen und wirtschaftlichen Wandel hin zu einer kohlenstoffarmen und nachhaltigen Zukunft zu schaffen. Während dieses Prozesses ist Chancengleichheit im Sinne der Geschlechter- und Diversitätsgleichstellung (UN SDG 5) ein wichtiges Ziel. Chancengleichheit in Unternehmen führt zu gesteigerter Unternehmensleistung, höherem betrieblichem Wohlbefinden und erhöhter Innovationsleistung. Von Chancengleichheit profitieren Mitarbeiter:innen, wirtschaftliche Akteur:innen und die Gesellschaft als Ganzes. Die Herstellung von Chancengleichheit kann durch verstärkte Innovationsleistung auch Teil der Lösung für Herausforderungen der Energiewende sein.

Aber inwiefern besteht Chancengleichheit für alle Geschlechter in der Energiebranche? Und wie kann Chancengleichheit erhöht werden? Dieser Frage widmet sich das AIT (Austrian Institute of Technology) im Zuge des Forschungsprojekts „Chancengleichheit in der Energiewende“.

Das Projekt „Chancengleichheit in der Energiewende“ verfolgt dabei drei Projektziele:

  • Erhebung von individuellen und strukturellen Aspekten von Chancen(un)gleichheit in der Energiebranche mit intersektionaler Perspektive z.B. aufgrund von Gender, Alter, Ethnie, Fähigkeiten, Beeinträchtigungen etc.
  • Erarbeitung von praxistauglichen Empfehlungen zur Verbesserung der Chancengleichheit unter Involvierung besonders betroffener Gruppen – ob Management, Betriebsrät:innen und HR-Verantwortliche bis hin zu Mitarbeiter:innen.
  • Initiativen zur Vernetzung zentraler Akteur:innen zur breiten Perspektivenintegration, Ergebnisdissemination und Förderung themenassoziierter Kooperationen.

 

Umfrage

 

Sind Sie Teil der Energiebranche? Dann lädt das AIT (Austrian Institute of Technolog) Sie zur Teilnahme an zwei Befragungen für dieses Forschungsprojekt im Auftrag des Klima- und Energiefonds ein:

Befragung für Unternehmen: https://survey.tech-experience.at/index.php/149493?lang=de

Befragung für Mitarbeiter:innen: https://survey.tech-experience.at/index.php/139592?lang=de

 

Eckdaten:

  • Laufzeit: 01. September 2022 – 30. April 2024
  • Budget: 119.825 Euro

Konsortialpartner:

  • AIT (Austrian Institute of Technology)

 

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Klima- und Energiefonds gefördert und im Rahmen des Programms „Energy Transition 2050“ durchgeführt.

Downloads

Weiterführende Infos