Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Energiewende Bottom-up

Einleitung

Soziale Innovationen sollen als politische Instrumente gesellschaftliche Veränderungen ermöglichen, die weniger als staatliche oder wirtschaftliche top-down Intervention, sondern als community-basierte Bottom-up Invention verstanden werden (Grimm, Fox, Baines, & Albertson, 2013). Als Grundlage für die weiteren Arbeitsschritte wurde im Projekt "Energiewende Bottom-up" (sozial innovative Handlungsansätze und neue Akteurinnen) Arbeitsdefinitionen zu sozialen Innovationen und Bottom-up gestalteten Prozessen im Klima- und Energiebereich entwickelt.

Ziele der Konsultation:

Die Einrichtung der Konsultation bietet die Gelegenheit für Denkanstöße zu den Arbeitsdefinitionen „Soziale Innovationen“, „Bottom-up“ sowie der Suche nach Projekten im Bereich „Energiewende bottom-up“. Das Ziel der Konsultation ist es, den theoretischen Diskurs zu den Arbeitsdefinitionen zu vertiefen und zwischen Projekten der Basisstudien auszutauschen.

Link zu Arbeitsdefinitionen-Herleitung (PDF)

Fragestellungen: