Diese Website verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen.
Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

„Bei der Verwendung von Elektrogeräten liegt ein großes Einsparpotential beim Stromverbrauch. Lehrlinge im Elektrohandel wirken dabei als Multiplikatoren, die mit einer guten Kunden¬beratung dieses Thema in den Köpfen der KundInnen präsent machen." Wolfgang Mehnert, BEd., Fachlehrer für Telekom und Elektrohandel an der Tiroler Fachberufsschule
„Besonders gut bei der Arbeit mit dem SMERGYmeter war, dass dabei nicht nur die gesparten Emissionen in kg CO2, einer Einheit, unter der man sich oft schwer etwas vorstellen kann, sondern auch gleich in die Geldsumme in Euro, die man sich damit ersparen kann, umgerechnet wird." Claudia Tanczos-Fuchs, Lehrkraft RG/WRG Feldgasse, Wien

6.8

Megatonnen CO2 jährlich durch Konsum von Gesundheitsdienstleistungen

„Kreislaufwirtschaft ist das Gebot der Stunde.“ Theresia Vogel, Geschäftsführerin Klima- und Energiefonds

25

Mio. Tonnen Kunststoffabfälle pro Jahr in der EU

„Energie muss von einem ‚low involvement product' zu einem ‚high involvement product' werden. Wenn das großflächig gelungen ist, dann ist auch die Energiewende gelungen." Roland Hierzinger, Österreichische Energieagentur
„Ich denke, dass es jetzt essentiell ist, vom Wissen ins Tun zu kommen." Ines Omann, Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technik
„Für mich ist Energy Transition der notwendige Wandel hin zu einem (nahezu) fossil-freien Versorgungssystem und beinhaltet nicht nur den Ersatz eines Energieträgers durch einen anderen." Helmut Strasser, Salzburger Institut für Raumordnung und Wohnen
„Soziale Innovation kann als ein Prozess kollektiver Schöpfung einer neuen sozialen Praxis bezeichnet werden." Crozier, Friedberg: Die Zwänge kollektiven Handelns (1993, S.19)
„Die Versorgung mit Energie aus erneuerbaren Quellen hat heute eine Größenordnung erreicht, die für Konzerne zum Problem wird. Überall im Land entstehen viele kleine Kraftwerke, deren Einnahmen nicht in die Kassen der traditionellen Energieversorger fließen." Roger Hackstock: Energiewende. Die Revolution hat schon begonnen.

280.000

Haushalte werden jährlich vom Kraftwerk Freudenau mit Strom versorgt

50

smarte Städte und urbane Regionen

„Smart Cities leben ja nicht nur auf der grünen Wiese, sondern sie entstehen auch dort, wo schon uralte Stadtzentren existieren oder Siedlungen vorhanden sind." Theresia Vogel, Geschäftsführerin Klima- und Energiefonds
“Some people say that I should study to become a climate scientist so that I can 'solve the climate crisis'. But the climate crisis has already been solved. We already have all the facts and solutions. All we have to do is to wake up and change.” Greta Thunberg: Rede bei der “Declaration of Rebellion” in London, 31. Oktober 2018

27

smarte Aktionen zur grünen Stadt

"Cities are where the battle for sustainable development will be won or lost.“ Panel der UN zur Agenda 2030: A new global partnership (2013, S.17)

13

smarte Aktionen zur grünen Stadt